by Jakob Burckhardt (1818 - 1897)

In der Sankt Johannis Nacht
Language: German (Deutsch) 
In der Sankt Johannis Nacht
Bei dem frühsten Morgenscheine
Hört man Jauchzen, Musiciren,
Ruderplätschern auf dem Rheine.

Wie der Schatten eines Kahns
Sieht man's auf den Fluthen schwimmen;
Dort, beim Wirbel, schwindet's wieder
Und verhallt sind jene Stimmen.

Eine Hochzeit soll es sein,
Die vor dreiundfünfzig Jahren
Nachts, bekräntzt, berauscht, mit Lichtern,
Singend über'n Strom gefahren.

Doch in Sankt Johannis Nacht
Will der Rhein sein Opfer haben;
Wog' auf Wog' umbraust den Nachen,
Bis die Tiefe ihn begraben.

O wie viele Jugend dort
Sich entriß dem süßen Leben!
Braut und Bräutigam, sie können
Nimmer sich zur Ruhe geben.

Darum einmal jedes Jahr
Hörst du früh im Morgenscheine
Wirre Stimmen, Jauchzen, Singen,
Ruderplätschern auf dem Rheine.

About the headline (FAQ)

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website: 2011-05-21
Line count: 24
Word count: 115