by Marie Eugenie delle Grazie (1864 - 1931)

Ob der Reigen noch um die Linde geht?
Language: German (Deutsch) 
Ob der Reigen noch um die Linde geht
in meiner Heimat fern?
Des Zimbels tieftonig Gebrumm,
der Geigen schluchzendes „Warum?”,
ich hört' es gar so gern!

In weißen Blüten stand der Baum,
gekleidet wie in Schnee.
Und unten wandelte im Schritt
der Reigen, und der Mond ging mit,
so hell, dass ich's noch seh'.

Doch schleichen in das Dunkel sich
Gestalten wie im Traum:
Von Stimmen klingt es süß und leis',
und Kleider flattern blütenweiß
und keusch bis an den Saum.

Ob der Reigen noch um die Linde geht?
Dann leg' ich wohl vors Aug' die Hand 
und sinn' das Herz mir wund;
mein Leben, ach, für eine Stund'
in jenem Zauberland.

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Johann Winkler

This text was added to the website: 2020-05-08
Line count: 20
Word count: 112