Lied der Nacht
Language: German (Deutsch) 
Aus schwerem Traum der dunkeln Nacht
bin ich im Morgengrau'n erwacht.
Noch liegt die Welt in tiefem Schweigen.
Ich blick' hinaus; in den betauten Zweigen
hüpft schon ein kleines Vöglein dort.
Du bist's, Rotkehlchen, Rotkehlchen, du?
Und mit neuem Leben
grüßt du mich liebend mit der Gnade Wort:
Dir ist vergeben!

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

  • by Clara Faisst (1872 - 1948), "Lied der Nacht", op. 18 (Vier Lieder für eine Singstimme mit Pianoforte) no. 2 (1919-23) [ voice and piano ], Karlsruhe: Selbstverlag, später: Karlsruhe: Müller und Karlsruhe: Neufeldt [sung text checked 1 time]

Researcher for this text: Johann Winkler

This text was added to the website: 2020-05-08
Line count: 9
Word count: 51