by Anonymous / Unidentified Author

Ständchen
Language: German (Deutsch) 
Die off'nen Blumenkelche, 
sie hauchen süßen Duft,
von Nachtigallenliedern 
erfüllet ist die Luft.
Gehüllt in tiefen Frieden 
schläft sanft die ganze Welt,
der Mond nur hält dort Wache 
am hohen, blauen Himmelszelt.
O komm herab, ich harre dein, 
o komm, ich harre dein!

Und Friede allerorten 
mein Herz nur find't nicht Ruh';
ich suche und ich frage: 
Mein Lieb, wo weilest du?
O komm, lass dich berauschen 
von Mondenschein und Duft,
viel' Küsse einzutauschen 
die Nachtigall uns ruft.
O komm herab, ich harre dein, 
o komm, ich harre dein!

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Johann Winkler

This text was added to the website: 2020-06-18
Line count: 20
Word count: 89