by Julius Mosen (1803 - 1867)

Mein Kamerad war ein Knabe
Language: German (Deutsch) 
Mein Kamerad war ein Knabe, 
Der schönste vom ganzen Reich,
Stark mit dem geschälten Stabe,
Kein Anderer kam ihm gleich.

Wir trieben auf grüne Matten
Des Vaters Heerden zumal, 
Dort grasten sie gern im Schatten 
Am Bach im düsteren Thal. 

Im Erlenbusche, verborgen 
Von Blättern und standigem Gras, 
Dem Wellengemurmel zu horchen,
Ich stundenlang mit ihm saß.

Das war ein heimliches Wehen
Tief unten im silbernen Bach;
Wir glaubten das zu verstehen, 
Was flüsternd er zu uns sprach.

Er war ein wackerer Knabe, 
So stille, herzlich und gut!
Er ruhet im feuchten Grabe,
Verschlungen von dieser Fluth.

About the headline (FAQ)

Confirmed with Sämmtliche Werke von Julius Mosen, Erster Band, Oldenburg, Verlag von Ferdinand Schmidt, 1863, page 204.


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website: 2020-03-19
Line count: 20
Word count: 97