by Wilhelm Walloth (1854 - 1932)

Nacht
Language: German (Deutsch) 
Wohl über die Brücke schlich ich des Nachts,
die Wellen im Traume sich regen.
Ach! Alles darf schlafen, nur in mir wacht's
und will sich nicht legen, nicht legen.

Es murmeln die Wellen mir unter dem Fuß,
mir ist's, als ob sie mir boten
von einem schönen Land einen Gruß:
Wie glücklich sind doch die Toten!

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Johann Winkler

This text was added to the website: 2020-05-17
Line count: 8
Word count: 56