by Anonymous / Unidentified Author

Vor'm Walde die Blumen 
Language: German (Deutsch) 
Vorm Walde die Blumen, sie merkten's zuerst,
dann sahen's die Sterne, dass lieb du mir wärst,
dann spürte dein Auge in meinem den Schmerz,
und endlich, ach endlich erlauscht es dein Herz.

Ihr Blumen, ihr Sterne, ihr dünkt euch so klug,
Spüräuglein, Lauschherzlein, wisst all nicht genug:
Wie lieb ich sie habe, wird nimmer euch licht,
ich selber, ich fühl' es und fass' es doch nicht.

Und endlich es ewig nur Einer ermisst,
der Gott, der ein Vater der Liebenden ist;
der Gott, dem du betest, auch betest für mich,
der Vater der Liebe, er segne dich!

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Johann Winkler

This text was added to the website: 2020-03-17
Line count: 12
Word count: 97