by Georg Kaiser (1878 - 1945)

Lied des Lotterieagenten
Language: German (Deutsch) 
Was zahlen sie für einen Rat,
wie man sein Geld anlegt mit Nutzen?

Hast du Geld, lass' es nicht bei dir im Sack.
Geh' zu den Menschen und säe es aus.
Das ist ein Acker, der düngt sich mit Blut,
da wächst etwas, da kommt etwas heraus.
Das produziert die Krone des Gewinns:
Zins und Zinsenszins.

Zuerst kommt das und dann kommt nichts danach.
Für dich schließt sich des Lebens Bilderbuch.
Du schlägst nur pünktlich den Kalendar auf
und liest Termine und du liest genug.
Das kalkuliert die Krone des Gewinns:
Zins und Zinsenszins.

Trägst du ein Herz von Fleisch, erhärte es zu Stein
und wund're dich nicht, wenn es nicht gleich gelingt.
Sei einmal hart vor einer großer Not,
bald siehst du zu, wenn wer ins Wasser springt.
Das garantiert die Krone des Gewinns:
Zins und Zinsenszins.

Bau' einen Turm von Quadern um dich,
du hörst nicht, wie sie draußen kläglich schrein.
Sei blind - sei taub, erlass keine Schuld,
du büßt ja Geld und Geldes Nutzen ein.
Verleugne nie die Krone des Gewinns:
Zins und Zinsenszins.

Darum lerne, wie man's macht,
daß einem Zinsenszins und Zinsensfreude lacht.

Sie sind jetzt ein reicher Mensch...
Sie haben viel Geld auf Ihrem Konto...
Sie sind ein Millionär...
Dann können Sie machen, was Sie wollen...

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website between May 1995 and September 2003.
Line count: 32
Word count: 213