by Johann Gabriel Seidl (1804 - 1875)

Tausend Augen blitzen nieder
Language: German (Deutsch) 
Tausend Augen blitzen nieder,
Tausend Augen schließen sich:
Schweigen herrscht, und dennoch wieder
Klingt es leis' und wunderlich.
Ruhe nennet sich das Siegel

An dem Schlummerbrief der Nacht --
Und es raubt ihr ihre Flügel,
Wer sie laut und lärmend

Nur die Liebe schleicht im Düstern,
Nur die Sehnsucht athmet schwer, --
Und der Herzen stillem Flüstern
Gibt der Himmel gern Gehör.

About the headline (FAQ)

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

  • by Franz Paul Lachner (1803 - 1890), "Tausend Augen blitzen", op. 71 (Drei Lieder für 4 Männerstimmen) no. 2, published 1843 [vocal quartet for male voices], Rudolstadt, Müller [
     text not verified 
    ]

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website: 2013-04-27
Line count: 12
Word count: 60