An Ida
Language: German (Deutsch) 
Schwellen nicht Seufzer, meine süße Ida,
Deinen gewölbten Busen, wann das Frührot
Deines Gemaches weise Wände rötet, 
Oder das Spätrot?

Weht es nicht dann um dich, wie Geistgelispel?
Haucht es nicht warm dich an, wie Kußgelispel?
Zittern nicht helle Tränen
In des Auges goldenen Wimpern?

Dieses Schauern, Geliebte, dieses Zittern, 
Dieses Wehen und Rauschen laß dich mahnen,
Daß dein Treuer dein denkt,
Daß dein Verlassner fern um dich trauert.

Ja, ich gedenk' an dich, mein süßes Mädchen,
Ja, ich traur' um dich, wenn Gottes Frührot 
Meine Fenster rötet,
Und wann die Tauflur schimmert im Spätrot.

Ida, wann werd' ich dich wiedersehen,
Wann um den Schwanenhals dir brünstig fallend,
Wann, wann, mit des Busens Fluten steigend,
Sinkend, Liebe dir wimmern?

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website between May 1995 and September 2003.
Line count: 20
Word count: 119