Drei Tanzlieder für eine Singstimme mit Pianoforte

by Franz Wilhelm Abt (1819 - 1885)

Word count: 84

1. Walzer [sung text checked 1 time]

Juchheißa, juchhei!
Ihr Tänzer, herbei
zum lustigen Reigen!
Nur fröhlich gemut,
und schwinget den Hut,
herbei, ihr Tänzer, herbei!

Komm, holdes Mägdelein,
sollst meine Tänz'rin sein,
immer mit frohem Sinn
schwebe dahin!
Ohne Rast, ohne Ruh',
immerzu, immerzu,
wie Mond und Sterne kreisen.
Nun changiert,
avanciert,
angepackt, 
haltet Takt,
dass jeder sich mit uns erfreu',
juchhei!

Wie schön ist's, an Liebchen sich schmiegen,
so nah ihr zu Herzen zu liegen,
mit ihr sich so selig zu wiegen,
wie herrlich, wie himmlisch, wie schön !

Authorship

Researcher for this text: Johann Winkler

2. Cäcilien-Polka [sung text not yet checked]

Komm mein Liebchen tanz mit mir
 . . . . . . . . . .

— The rest of this text is not
currently in the database but will be
added as soon as we obtain it. —

Authorship

  • by Anonymous / Unidentified Author

3. Cäcilien-Walzer [sung text not yet checked]

Hörst du, der Saiten Ton rufet zum Tanz
 . . . . . . . . . .

— The rest of this text is not
currently in the database but will be
added as soon as we obtain it. —

Authorship

  • by Anonymous / Unidentified Author