Difference(s) between text #4582 and text #24174

Go to the Instructions

11Ich schwing mein Horn ins Jammertal,Ich schell' mein Horn in Jammers Ton,
22Mein Freud ist mir verschwunden,Mein Freud' ist mir verschwunden.
33Ich hab gejagt, muß abelahn,Ich hab' gejagt ohn' Abelon
44Das Wild lauft vor den Hunden,Es lauft noch vor den Hunden
55Ein edel Tier in diesem FeldEin edles G'wild
66Hätt ich mir auserkohren,In diesem G'fild,
77Das schied von mir als ich es meld,Als ich's hätt' auserkoren.
88Mein Jagen ist verloren. Es scheucht ab mir
9Als ich es spür'.
10Mein Jagen ist verloren,
911
1012Fahr hin, Gewild, in Waldes-Lust,Fahr hin Gewild, in Waldes Lust!
1113Ich will dich nimmer schrecken,Ich will nit mehr erschrecken
1214Und Jagen dein schneeweisse Brust,Mit Jagen dein schneeweiße Brust.
1315Ein ander muß dich wecken,Ein ander' mueß dich wecken
1416Mit Jagdgeschrei, und Hundebiß,Und jagen frei
1517Daß du kaum mögst entrinnen:Mit Hundes Krei,
1618Halt dich in Hut, schöns Maidlein gut,Da du nit magst entrinnen,
1719Mit Leid scheid ich von hinnen.Halt dich in Huet,
1820Mein Tierlein guet!
1921Kein Hochgewild ich fahen kann,Mit Leid scheid' ich von hinnen.
20Das muß ich oft entgelten;
21Noch halt ich stets auf Jägers-Bahn,
22Wiewohl mir Glück kommt selten:
23Mag ich nicht han ein Hochwild schön,
24So laß ich mich begnügen,
25Am Hasenfleisch, nichts mehr ich weiß,
26Das mag mich nicht betrügen.

Instructions

To select texts manually for this utility, click on the link at the top of each of the two texts you wish to compare, and then return to this page and reload it. The text ids are stored as cookies.