Jetzo heißt es: ausmarschiret
Language: German (Deutsch) 
Jetzo heißt es: [ausmarschiret]1 
In die weite weite Welt! 
Musikanten, musiciret! 
Jetzo ziehen wir in's Feld. 
Rührt die Trommeln, blast die Flöten, 
Denn es ist uns Muth von nöthen;
Jeder muß ja sein ein Held,
Weil wir jetzo ziehn in's Feld.

Seht, wie sind wir ausstaffiret! 
Jeder ist ein Officier;
Helm und Harnisch sind gezieret 
Wunderschön mit Goldpapier.
Vorwärts geht es recht verwegen 
Mit der Flinte, mit dem Degen
Auf den Feind, Feld aus Feld ein,
In die weite Welt hinein.

Schießen kann ich, daß die Spatzen 
Fliegen fort wie Spreu und Stroh,
Und es laufen Hund' und Katzen,
Wenn ich drohe nur so so.
Wenn wir durch die Felder streifen
Und nur an den Degen greifen,
Hat schon Alles gleich Respekt,
Läuft von hinnen ganz erschreckt.

Tapfer wollen wir's drum wagen, 
Blind auf alle Feinde gehn,
Frösche, Fisch und Vögel jagen,
Wo wir irgend einen sehn.
Alles soll vor uns erschrecken,
Soll vor uns die Waffen strecken,
Alles soll es sehn geschwind,
Daß wir tapfre Helden sind.

About the headline (FAQ)

View original text (without footnotes)

Confirmed with Kinder-Lieder alter und neuer zeit: Ein Gedicht-Buch für Schule und Haus gesammelt von Otto Klumpp, Zweite Auflage, Stuttgart, Rudolph Chelius, 1853, pages 86-87.

1 Reissmann, Schumann: "ausmarschieren"; further changes may exist not shown above.

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website: 2015-10-02
Line count: 32
Word count: 168