Ich hab' ein Mädchen rein wie Gold
Language: German (Deutsch) 
Ich hab' ein Mädchen, rein wie Gold,
ein Mädchen, lauter, treu und hold,
sie liebt mich auch so sehr.
Ein Angesicht, wie sie es hat,
solch' Angesicht, wie'n Rosenblatt
hat keine in der ganzen Stadt;
wenn sie doch bei mir wär'!

Ich hab' ein Mägdlein, treu wie Gold;
ach, könnt' ich's sagen, wie so hold,
sie liebt mich auch so sehr.
Ich eile zu ihr bald, gar bald;
seht, wenn ich sie im Arme halt',
dann fasst es mich mit Allgewalt;
wenn ich doch bei ihr wär'!

Dann zöge ich sie voller Lust
an meine treue deutsche Brust,
hätt' alles rings vergessen
und wollte ohne all' Verdruss
in solcher Stunde Hochgenuss
gar manchen feuerheißen Kuss
auf Lipp' und Wangen pressen.

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

  • by Günther Bartel (1833 - 1866), "Ich hab' ein Mädchen rein wie Gold", op. 21 (Vier Lieder für tiefere (oder mittlere) Stimme mit Pianoforte) no. 1, published 1884 [ low voice or medium voice and piano ], Düsseldorf, Modes [sung text checked 1 time]

Researcher for this text: Johann Winkler

This text was added to the website: 2020-09-05
Line count: 21
Word count: 120