by Carl Siebel (1836 - 1868)

Steige auf die duft'gen Höhn
Language: German (Deutsch) 
Steige auf die duft'gen Höhn,
Siehe, wie die Welt so schön.
Mädchen, schenk' dem Fremden ein,
Schenk' ihm ein vom besten Wein. 
Wohl sei ihm in unsrer Mitte!
So ist Rheinlands Sitte! 

Ist dein Auge hell und klar,
Sei willkommen immerdar.
Sei gehalten lieb und werth,
Sei gegrüßt am unsrem Heerd,
Sei gegrüßt in unsrer Mitte  -- 
So ist Rheinlands Sitte! 

Wird dir wohl und froh am Rhein,
Wollen wir Genossen sein.
Schenkt den Römer voll von Wein,
Stoße an und schlage ein.
Sei ein Freund in unsrer Mitte!
So ist Rheinlands Sitte!  

About the headline (FAQ)

Confirmed with Gedichte, zweite vermehrte Auflage, Iserlohn: Julius Bädeker, 1859. Appears in Liederbuch, in Wein und Wandern, in Ein Liederheft vom Rhein, no. 4, page 246.


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Melanie Trumbull

This text was added to the website: 2019-07-02
Line count: 18
Word count: 92