by Carl Siebel (1836 - 1868)

Wandern! wandern! wandern!
Language: German (Deutsch) 
Wandern! wandern! wandern! 
Siebenmeilenschuh',
Grauer Möven Flügel
Wünsch' ich mir dazu.
Will die Welt durcheilen,
Wie mit Sturmesflug,
That zu lange weilen
Säumte lang genug. 

Wandern! wandern! wandern!
O du schöne Welt!
Bündel ist geschnüret,
Ränzel wohl bestellt!
Wie die Wogen branden
An den schönsten Strand,
Will ich singend landen
Als im Heimathsland. 

Trinken! trinken! trinken! 
Schenke lockt herein!
Wie die Äuglein blinken,
Holdes Mägdelein! 
Fülle mir den Becher
Voll mit Rebensaft!
Ein verliebter Zecher,
Geht auf Wanderschaft. 

Und wo rothe Lippen,
Und wo Wein im Schlauch,
Küßlein darf er nippen,
Das ist Wanderbrauch!
Wandern!  Trinken!  Wandern!
Dem, der's recht bedenkt,
Immer noch der Himmel
Voller Geigen hängt!

About the headline (FAQ)

Confirmed with Gedichte von Carl Siebel, zweite vermehrte Auflage, Iserlohn: Julius Bädeker, 1859. Appears in Liederbuch, in Wein und Wandern, pages 235 - 236. Note: later editions have "Heimatsland" on line 2-8.


Authorship:

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive):


Researcher for this text: Melanie Trumbull

This text was added to the website: 2019-03-28
Line count: 32
Word count: 108