Schmeichelnde Flöten laden uns ein
Language: German (Deutsch) 
Schmeichelnde Flöten laden uns ein, 
Freunde, zu treten treulich in Reih'n. 
Auf! wählt aus dem blühenden Kranze 
Der Mädchen ein freundliches Kind, 
Und schwebet im [brittischen]1 Tanze 
Leicht über den Saal, wie der Wind! 

Dort jene Herren loben uns nicht, 
Sondern verzerren baß ihr Gesicht. 
Sie kritteln und keifen ganz leise:
"Die Jugend erhitzt sich das Blut, 
Und handelt dann nicht mehr so weise, 
Wie, Gott sei Dank! Unsereins thut." 

Tanzen wir weiter! Feuriges Blut 
Machet uns heiter, machet uns gut. 
O über die ehrsamen Leute, 
So kalt wie der Eiszapf am Dach'! 
Ich wette, sie stühnden, im Streite 
Mit Güte des Herzens, uns nach!  

Weicher geschmolzen, haß' nicht an jetzt 
Niemand, der Bolzen wieder mich schnitzt. 
Heut' gäb' ich dem flehenden Armen 
Mit Freude mein letztes Stück Geld, 
Und müßt' ich selbst morgen Erbarmen 
Mir suchen umher in der Welt. 

[Murren und Klaffen über]2 Geschick 
[Kann nicht verschaffen]3 besseres Glück: 
Doch wer sich, umfangend sein Mädchen 
Beim Freudentanz, sorgenlos denkt, 
Hat listig das neidische Rädchen 
Des Glücks sich zum Vortheil gelenkt. 

Seht, [meine]4 Freunde, Tanzen macht so 
Mild gegen Feinde, bieder und froh:  
Drum wählt aus dem blühenden Kranze 
Der Mädchen ein freundliches Kind, 
Und schwebet im [brittischen]1 Tanze 
Leicht über den Saal, wie der Wind! 

H. Nägeli sets stanzas 1, 3, 5-6

About the headline (FAQ)

View original text (without footnotes)

Confirmed with Gedichte von August Friedrich Ernst Langbein, Leipzig: zu finden in der Dykischen Buchhandlung, 1788. Pages 219 - 222.

1 Nägeli: "hüpfenden"
2 Nägeli: "Selige Stunden! Günstig"
3 Nägeli: "Bald ist gefunden"
4 Nägeli: "traute"

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Melanie Trumbull

Text added to the website: 2017-02-24 00:00:00
Last modified: 2017-02-24 17:25:56
Line count: 36
Word count: 207