possibly by (Karl) Theodor Körner (1791 - 1813)

Schiffers Ausfahrt
Language: German (Deutsch) 
Seht, Brüder, wie der Tag so mild 
durch Nacht und Wolken bricht,
zwar weht ein Nebelschleier sich 
um's Felsenufer schauerlich,
uns aber kümmert's nicht.

Zwar thürmen sich die Wellen hoch 
wie eine Wasserberg
und schlagen schäumend an das Schiff,
und pfeilschnell fliegt's am Felsenriff
durch spitze Klippen durch.

Doch immer sind wir frohen Muth's 
und aller Sorgen frei,
dort über'm blauen Himmelsdom,
da sitzt der Herr, und wehrt dem Strom
und führt uns frtisch vorbei.

Drum sei gedankt und sei gelobt, 
du grosser Herr der Welt,
und wie du uns bisher bewahrt,
so schütze uns auf auf uns'rer Fahrt, 
dir its's anheim gestellt.

Und gern erhürt der Vater uns, 
drum immer keck hinaus!
Nicht so betrüglich ist die Fluth 
als Erdenglück und Erdengut 
und eitler Lebensbraus,
drum frischen Fahrt, nur keck hinaus!

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

  • by Johann Vesque von Püttlingen (1803 - 1883), as J. Hoven, "Schiffers Ausfahrt", op. 20 (3 Quartetten für Männer-Stimen mit Begleitung des Piano-Forte) no. 2, published 1845 [vocal quartet for male voices and piano], Vienna: Tobias Haslinger [ sung text checked 1 time]

Researcher for this text: Andrew Schneider [Guest Editor]

This text was added to the website: 2017-05-21
Line count: 26
Word count: 132