by Caroline Pichler (1769 - 1843)

Die Nacht bricht an; mit leisen Lüften...
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): CAT DUT ENG FRE
Die Nacht bricht an; mit leisen Lüften sinket
Sie auf die müden Sterblichen herab.
Der sanfte Schlaf, des Todes Bruder, winket,
Und legt [sie freundlich]1 in ihr täglich Grab.
Jetzt wachet auf der lichtberaubten Erde
Vielleicht nur noch die Arglist und der Schmerz;
Und jetzt, da ich durch nichts gestöret werde,
Laß deine Wunden bluten, armes Herz!

Versenke dich in deines Kummers Tiefen,
Und wenn vielleicht in der zerriss'nen Brust
[Verjährte, halb vergess'ne]2 Leiden schliefen,
So wecke sie mit grausam süßer Lust!
Berechne die verlornen Seligkeiten,
Zähl' alle Blumen in dem Paradies,
Woraus in deiner Jugend goldnen Zeiten
Die [kalte]3 Hand des Schicksals dich verstieß!

Du hast geliebt, du hast das Glück empfunden,
Dem [jede]4 Seligkeit [der Erde]5 weicht,
Du hast ein Herz, das dich verstand, gefunden,
[Der kühnsten Hoffnung schönes]6 Ziel erreicht.
Da stürzte dich ein [grausam]7 Machtwort [nieder
Aus deinen Himmeln]8, und dein stilles Glück,
[Das allzu schöne]9 Traumbild, kehrte wieder
Zur bessern Welt, aus der es kam, zurück.

Zerrissen sind nun [alle]10 süßen Bande;
[Mir schlägt]11 kein Herz mehr auf der weiten Welt!12
Was ist's, das mich in diesem [Schattenlande]13,
In dieser [todten]14 Einsamkeit noch hält?
Nur [Einen Lichtstrahl seh' ich fernher]15 blinken;
Im Götterglanz erscheint die heil'ge Pflicht:
Und wenn des müden Geistes Kräfte sinken,
So sinkt der Muth, den sie mir einflößt, nicht.

About the headline (FAQ)

View original text (without footnotes)

Confirmed with Olivier oder Die Rache der Elfe von Carolina Pichler, gebornen von Greiner. Zweyter Theil. Wien, Im Verlage bey Anton Pichler. 1803, pages 83-84; and with Sämmtliche Werke von Caroline Pichler, gebornen von Greiner. Neunter Theil. Wien, 1813. Gedruckt und im Verlage bey Anton Strauß, pages 158-159.

Note: This poem is part of Caroline Pichler's novella Olivier, where princess Adelinde accompanies her song with the harp. This song does appear for the first time in the second edition (1803) of this novella. The initial version of the novella, without the poem, was published in two parts in 1801 and 1802 in Österreichischer Taschenkalender, an almanac published by her brother-in-law Anton Pichler.

1 Schubert ("Die Nacht"): "die Menschen"
2 Schubert (D. 713): "Halb verjährte"
3 Schubert (D. 713): "harte"
4 Schubert: "jede, jede"
5 Schubert ("Die Nacht"): "auf Erden"
6 Schubert ("Die Nacht"): "Des schönsten Glückes höchstes"
7 Schubert ("Die Nacht"): "trostlos"
8 Schubert (D. 713): "nieder, / Aus deinen Himmeln nieder"; Schubert ("Die Nacht"): "nieder, / Aus deinem Himmel"
9 Schubert (D. 713): "Dein allzu schönes"
10 Schubert ("Die Nacht"): "all die"
11 Schubert ("Die Nacht"): "Mich hält"
12 Schubert omitted the final 6 lines in his setting D. 713
13 Schubert ("Die Nacht"): "wüsten Lande"
14 Schubert ("Die Nacht"): "öden"
15 Schubert ("Die Nacht"): "einen Strahl seh' ich von ferne"

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • CAT Catalan (Català) (Salvador Pila) , copyright © 2018, (re)printed on this website with kind permission
  • DUT Dutch (Nederlands) [singable] (Lau Kanen) , "De ongelukkige", copyright © 2006, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English (Malcolm Wren) , copyright © 2019, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , "Le malheureux", copyright © 2012, (re)printed on this website with kind permission


Research team for this text: Richard Morris , Peter Rastl [Guest Editor]

Text added to the website between May 1995 and September 2003.
Last modified: 2018-03-23 04:27:11
Line count: 32
Word count: 218