by Friedrich August Leo (1820 - 1898)

Du letzte Liebesblüte
Language: German (Deutsch) 
Du letzte Liebesblüte 
An meines Lebens Baum  --  
Wie weckst Du im Gemüte 
Mir süßen Jünglingstraum. 

Wie zieh'n vor meinen Sinnen 
Die Schatten all' daher 
Von frühem, holdem Minnen  --  
'S ist wohl ein Traum  --  nichts mehr!

Mir träumt, dass ich umschlungen 
In Deinen Armen ruh!  --   
Mir träumt, Du habest gesungen 
Und ich hör' träumend Dir zu.  

Mir träumt von süßem Kosen 
Von holdem Liebesthun  --  
Daß Deine Lippenrosen 
Auf meinen Lippen ruhn. 

Mir träumt, ich hätte gelesen 
In Deiner Augen Pracht 
Du sei'st mir gut gewesen  --  
O, wär' ich doch nie erwacht! 

C. Pohlig sets stanzas 3-5

About the headline (FAQ)

Confirmed with Friedrich August Leo, Gedichte, zweite vermehrte Auflage, Berlin: J. Guttentag, 1872, page 68. Appears in Lyrisches.


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

  • by Carl Pohlig , "Traumlied", op. 2 ([17] Lieder für 1 Singstimme mit Pianofortebegleitung ), Heft 3 (Fünf Lieder ) no. 2, published 1879, stanzas 3-5 [ voice and piano ], Kassel, Voigt [sung text not yet checked]

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website: 2020-03-15
Line count: 20
Word count: 90