Translation by Georg Rosen

Die schöne Djurdja
Language: German (Deutsch)  after the Bulgarian (Български) 
  „Djurdja, schönes Mädchen Djurdja, 
Möchte dich um etwas fragen, 
Daß du's treu und redlich sagest!“ -- 
„Frag' mich, frag' mich nur, o Jüngling,
Weiß ich's, will ich gern dir's sagen,
Weiß ich's aber nicht, wie könnt' ich?“ 
  „Djurdja, schönes Mädchen, Djurdja,
Sag' mir doch, wie du so schön bist?
Bist vom Himmel du gefallen?
Bist der Erde du entsprossen? 
Hat ein Goldschmied dich gegossen? 
Bist gekrochen durch ein Ringlein?“ --
  „Jüngling, sonderbarer Schwärmer, 
Wo hat je gesehn, gehört man,
Daß ein Mädchen fiel vom Himmel,
Daß es aufwuchs aus der Erde,
Oder daß es goß ein Goldschmied, 
Oder daß es kroch durch Ringlein?
Mich die Mutter hat geboren
An dem edeln Tag der Ostern,
An noch edlerm mich getauft dann,
Davon Djurdja sie mich nannten,
Mich in süßer Milch gebadet, 
Mich gespeist mit krausen Lämmern,
Mich getränkt mit rothem Weine! 
Hab' ein Mütterlein gar liebreich,
Das gar liebreich mich gepflegt hat,
Drum bin ich so schön geworden!“

Confirmed with Bulgarische Volksdichtungen. Gesammelt und ins Deutsch übertragen von Georg Rosen, Leipzig: F. A. Brockhaus, 1879, page 235. Note for lines 20-21 - "An dem edeln Tag der Ostern" refers to Saint George's Day. Djurdja is the female form of George, or Georgina.


Authorship

Based on

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Research team for this text: Emily Ezust [Administrator] , Bertram Kottmann

Text added to the website: 2020-02-08 00:00:00
Last modified: 2020-02-09 18:36:52
Line count: 28
Word count: 156