Translation by Wincenty Pol (1807 - 1872)

Das Ringlein
Language: German (Deutsch)  after the Polish (Polski) 
Auf dem großen Teiche 
Schwimmen weiße Schwäne, 
Und am grünen Ufer 
Sitzt ein fchönes Mädchen.
In den Lüften droben 
Kreischt ein schwarzer Rabe;
In den Schooß des Mädchens 
Fällt ein goldnes Ringlein.

Woher haft du, Rabe, 
Dieses goldne Ringlein? 
Ich kenn' dieses Ringlein, 
Hab es von der Mutter,
Trug es dann drei Jahre 
Und gab es dem Jüngling 
Der mich jeden Sonntag 
Hat nach Haus getragen. 

Und der Rabe sagte: 
Frag' nicht nach dem Ringlein
Und nicht nach dem Jüngling
Der dich jeden Sonntag
Hat nach Haus getragen: 
Denn roth ist mein Schnabel,
Und in ferne Lande 
Zog in's Feld dein Jüngling.

Confirmed with Volkslieder der Polen. Gesammelt und übersetzt von W. P. [Wincenty Pol], Leipzig, Weidmannsche Buchhandlung, 1833, pages 51-.52


Authorship

Based on

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

Text added to the website: 2020-02-10 00:00:00
Last modified: 2020-02-10 09:51:20
Line count: 24
Word count: 102