by Franz Evers (1871 - 1947)

So traumhaft müde und so leise
Language: German (Deutsch) 
So traumhaft müde und so leise, 
wie süsser Sommerhauch so lind, 
klingt eine alte Liederweise 
wehmütig in den Abendwind. 

Die Blüten rieseln und es rauschen 
die Sommerzweige traumverstört --
den müden Tönen muss ich lauschen,
die meine Seele einst gehört.

Doch wie aus längst vergangnen Tagen 
ein keuscher, kaum erwachter Duft, 
ist schon das Lied hinweggetragen --
und still und glänzend liegt die Luft.

About the headline (FAQ)

Confirmed with Franz Evers, Eva, Leipzig, Verlag "Kreisende Ringe" (Max Spohr), 1894, page 51.


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

  • by Ernst Baeker (1866 - 1944), "Heimliches Klingen", op. 7 (Vier Lieder für 1 Singstimme mit Pianoforte) no. 1, published 1896 [ voice and piano ], Leipzig, Kahnt Nachf. [sung text not yet checked]

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website: 2020-03-04
Line count: 12
Word count: 62