Wär' ich ein Veilchen auf der Au
Language: German (Deutsch) 
Wär' ich ein Veilchen auf der Au,
Wie könnt' ich dein dann sein!
Dann blüht’ ich dir im Morgenthau
Beim frühen Morgenschein.
Und wolltest du dann pflücken mich,
  Wie froh wär' ich:
[Ich blühte nur für dich.]1

Wär' ich ein Vöglein in dem Hag,
Wie könnt' ich dein dann sein!
Dann säng' ich dir am frühen Tag
Die schönste Melodei'n.
Und wolltest du dann hören mich,
  Wie froh wär' ich:
[Ich sang ja nur für dich.]2

Der Frühling kommt, doch nicht für mich!
Ist auch mein Herz bei dir,
Was ist ein Frühling ohne dich?
Du bist so fern von mir.
Doch wie ich liebend denke dein,
  Gedenke mein!
Das soll mein Frühling sein.

About the headline (FAQ)

View original text (without footnotes)

Confirmed with Lyrische Gedichte von Hoffmann von Fallersleben, Volksleben. Berlin, F. Fontane, 1891, page 25.

1 Abt :
Ich blühte nur für dich.
ja nur für dich, ja nur für dich!
Ich blühte nur für dich, 
allein für dich, allein für dich!
2 Abt:
Ich säng’ ja nur für dich,
ja nur für dich, ja nur für dich!
Ich säng’ ja nur für dich,
allein für dich, allein für dich!

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Settings in other languages, adaptations, or excerpts:


Research team for this text: Emily Ezust [Administrator] , Bertram Kottmann

This text was added to the website: 2020-06-15
Line count: 21
Word count: 114