by Theodor Apel (1811 - 1867)

Lenz überall
Language: German (Deutsch) 
Schaute dich zum ersten Male,
als der holde Lenz begonnen,
durfte mich im sanften Strahle
deines lieben Auges sonnen.

Und nun seh' ich allerorten,
wo dein Blick mir lacht entgegen,
öffnen sich des Lenzes Pforten,
Maienlust und Pracht sich regen.

Sprich, ist dieses Frühlingsleben
in den Tiefen meines Innern?
Ist's ein fröhliches Erbeben
bei des schönen Tags Erinnern?

Oder, weil, wenn ich erschaue
deiner Augen milde Sonnen,
wie im Lenz auf grüner Aue
mir ein Frühling neu begonnen?

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Johann Winkler

This text was added to the website: 2020-11-08
Line count: 16
Word count: 78