by Johann Friedrich Cordes (1759 - 1807)

Lebewohl
Language: German (Deutsch) 
Lebe wohl, vergiß mein nicht.
Schenke mir dein Angedenken,
Liebe darfst du mir nicht schenken,
Ach! das Schicksal will es nicht!

Lebe wohl, vergiß mein nicht,
Ewig theuer meinem Herzen
Denk ich dein mit süßen Schmerzen,
Bis das Aug im Tode bricht.

Lebe wohl, vergiß mein nicht,
Wenn wir endlich ausgeweinet,
Ausgelitten, dann erscheinet
Glück uns dort in höherm Licht!

Confirmed with Friedrich Schillers Musen-Almanach für das Jahr 1798, Tübingen, J. G. Cotta, page 303.


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website: 2021-01-11
Line count: 12
Word count: 60