by Theobald Kerner (1817 - 1907)

Die Blumen stehen am Bächlein
Language: German (Deutsch) 
Die Blumen stehen am Bächlein,
das rennt über Kiesel und Stein,
die Weide mit langen Flechten
schaut über beide herein.

Ob ihrem Wipfel, da gaukelt
ein lustig Schmetterlingspaar;
hoch drüber in blauen Lüften
schwebt einsam ein stolzer Aar.

Und ob dem Aar ist die Sonne,
die wirft so blendenden Schein,
dass man nicht noch höher kann schauen
nach Gott und den Engelein.

About the headline (FAQ)

Confirmed with Die Dichtungen von Theobald Kerner, Hamburg, 1879.


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Johann Winkler

This text was added to the website: 2021-03-03
Line count: 12
Word count: 62