×

It's been 3 years since our last fund-raising drive. Help us keep the Archive free to the public. Your donation will fund the ongoing development of the world's oldest and largest online database of vocal texts and translations.

by Julius Gersdorff (1849 - 1907)

Elfenlocken im Walde
Language: German (Deutsch) 
Was ist das für ein Flüstern doch
so heimlich still,
als ob ein süßer Liebesmund
mir Wonne künden will?
Komm mit, komm bald,
komm mit mir in den Wald,
da schwebst du über Raum und Zeit
in einem Traum voll Seligkeit!

Ein Raunen und ein Rauschen geht
durch Waldesnacht,
ein Locken kling wie Engelsang
durch alle Zweige sacht:
Komm mit, komm bald,
komm mit mir in den Wald!

Und als ich mit dem Schatze ging
dem Walde zu,
frohlockend schallte aus dem Grün
das Tönen ohne Ruh':
Komm mit, komm bald,
komm mit mir in den Wald,
da schwebst du über Raum und Zeit
in einem Traum voll Seligkeit!

Authorship:

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive):


Researcher for this text: Johann Winkler

This text was added to the website: 2022-10-08
Line count: 22
Word count: 109