by August Becker (1828 - 1891)

Wenn die Sonne sinkend hinterm Berg sich...
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): ENG
Wenn die Sonne sinkend hinterm Berg sich neigt,
Und der Rauch langsam aus dem Dörflein steigt,
Wenn im Wiesenthal junge Bleicherinnen
Lieder singend wandeln mit den weißen Linnen;
Wenn der Wald schweigt und die Aue ruht
Und am Himmel prangt lichte Rosengluth,
Wenn der [Abendwind säuselt]1 durch die Buchen
Und die Vöglein ihre stillen Nester suchen, --
Wenn der Mond [taucht aus der dunkeln]2 Au,
Langsam schwimmt durch des Himmels tiefes Blau:
O dann [allemal nach dem stillen Thal,
Nach der Heimath sehnt mich's allemal!]3

About the headline (FAQ)

View original text (without footnotes)
1 Cornelius: "Abend flüstert"
2 Cornelius: "steigt aus der dunklen"
3 Cornelius: "allemal, allemal, an mein stilles, stilles Tal,/ An die Heimat denk' ich allemal."

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Available translations, adaptations, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Malcolm Wren) , title 1: "Thoughts of home", copyright © 2005, (re)printed on this website with kind permission


Researcher for this text: Bruno W. Häuptli

This text was added to the website: 2004-01-22
Line count: 12
Word count: 84