by Anonymous / Unidentified Author

Wanderlied
Language: German (Deutsch) 
Wandern will ich in die weite Welt, 
Wär' nur nicht das Scheiden, und das Meiden!  
Aber kehre ich zur Heimath wieder, 
Mich empfangen frohe, frohe Lieder, 
O, dann ist es gut um mich bestellt.

Wo ich eine Blüthe seh' am Weg 
Will ich gern mich bücken, sie zu pflücken, 
Doch wenn nimmer enden will das Blühen 
Und wenn höher meine Wangen glühen, 
Ei, dann wähl' ich einen and'ren Weg.

Frisch erhalten will ich Kopf und Herz, 
Und vor zu viel Blüthen streng mich hüten, 
Denn ich sag' es und ihr könnt' mir's glauben:  
Meinen Frohsinn sollt ihr mir nicht rauben! 
Bleib' mir fern gepries'ner Liebesschmerz.

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Melanie Trumbull

Text added to the website: 2019-09-09 00:00:00
Last modified: 2019-09-10 12:02:15
Line count: 15
Word count: 105