by Johann Friedrich Kind (1768 - 1843)

Lied der Hirtin
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): DUT
Wenn die Maien grün sich kleiden
Und gelöst die Quelle rinnt,
Zieh’ ich wieder auf die Weiden,
Wo die neue Lust beginnt!
Morgenröte schwindet vor der Sonne Blick,
Sanfte Klänge einer Flöte
Gibt der Wiederhall zurück –
Wenn die Maien grün sich kleiden
Und gelöst die Quelle rinnt!

Mag bei mir der Hirt gern weiden,
Welcher jeden Preis gewinnt;
Sol ich drum die Fluren meiden,
Wo die besten Triften sind?
Nach ihm sehen kann ich ja mit leichtem Blick;
O wie bald ist das geschehen, 
Bleibt das Aug’ doch nicht zurück –
Wenn die Maien grün sich kleiden
Und gelöst die Quelle rinnt!

Kann ich schon die Flur nicht meiden,
Wo die beste Trift sich findt,
Zu vertrauen seinen Eiden –
Grossen Dank, ich bin ein Kind!
Seine Grüsse lohn’ ich wohl mit halbem Blick: 
Aber wirft er nach mir Küsse,
Werf’ ich keinen ihm zurück –
Wenn die Maien grün sich kleiden
Und gelöst die Quelle rinnt!

Ei, wer traute Männer Eiden!
Sie verwehn wie Luft und Wind.
Deshalb kann ich’s immer leiden, 
Ist der Hirt für mich nicht blind.
Wer kann wehren einem unschuldvollen Blick?
Zu der Mutter weisen Lehren
Komm’ ich Zeit genug zurück – 
Wenn die Maien grün sich kleiden
Und gelöst die Quelle rinnt!

Singt er auch von Liebesleiden,
Ei, man stribt nicht so geschwind,
Aber Namen einzuschneiden,
Ist doch wahrlich keine Sünd’.
Maienglöckchen flicht er drum, nach mir den Blick,
Und das Kränzchen in den Locken,
Kehr’ ich manchmal wohl zurück –
Wenn die Maien grün sich kleiden
Und gelöst die Quelle rinnt!

Liebe Namen einzuschneiden
Pflegt ja gern, wer hofft und minnt;
Mögen mich die Schwestern neiden,
Sie sind doch mir gleich gesinnt. 
Mag es dämmren, erst beim letzten Sonnenblick
Kehr’ ich mit den weissen Lämmern
Nach der Mutter Haus zurück –
Wenn die Maien grün sich kleiden
Und gelöst die Quelle rinnt!

Mögen mich die Schwestern neiden,
Jede wär’ ihm hold und lind.
Sollt’ ich von den Fluren scheiden,
Wo die besten Triften sind?
Seine Lieder, bei der Morgensonne Blick, 
Hör’ ich durch die Büsche wieder,
Und da muss ich ja zurück – 
Wenn die Maien grün sich kleiden
Und gelöst die Quelle rinnt!

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • DUT Dutch (Nederlands) [singable] (Lau Kanen) , "Lied van de herderin", copyright © 2018, (re)printed on this website with kind permission


Researcher for this text: Lau Kanen [Guest Editor]

This text was added to the website: 2018-05-21
Line count: 63
Word count: 362