by Eduard Mörike (1804 - 1875)

Widmung
Language: German (Deutsch) 
Die kleine Welt, mit deren Glanzgesalten
Der Dichter kämpft, bis ihren Überdrang
Er lieblich schlichtend in dem Liede zwang, 
Sie will ihr buntes Bild vor Dir enfalten.

Getrau ich mich ein Auge festzuhalten, 
Das, der Geschichte Sternenhöhn entlang, 
Von wo die vollen Sonnenkräfte Walten?

Zwar mag die Muse mit der Weisheit streiten, 
Wer Mutter und wer Tochter sei von beiden, 
Doch hat dies Paar mein leichtes Lied gesegnet?

Verstatte denn, dass nach des Tags Beschwerden
Ein flücht'ger Hauch aus jenen Wundergärten
Melodisch, kaum vernommen, dir begegnet!

S. Fietz sets stanzas 3 (and 4?)

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

Text added to the website: 2007-07-04 00:00:00
Last modified: 2014-06-16 10:02:13
Line count: 13
Word count: 86