by Otto Erich Hartleben (1864 - 1905)

Toskanischer Frühling
Language: German (Deutsch) 
Das Erste sei, daß man der Welt sich freue,
sich vor den andern froh genießen lerne –
in stiller Nähe, wie in bunter Ferne
das Alte frisch genieße wie das Neue.

Doch schaff dir auch ein Herz voll stolzer Treue,
eins in sich selbst und seinem tiefsten Kerne!
Der Freie traut durch Wolken seinem Sterne –
das Brandmal aller Sklaven ist die Reue.

Confirmed with Otto Erich Hartleben, Ausgewählte Werke, S. Fischer Verlag, Berlin, 1911, Erster Band: Gedichte, page 185.


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Research team for this text: Emily Ezust [Administrator] , Peter Rastl [Guest Editor]

This text was added to the website: 2007-06-08
Line count: 8
Word count: 63