Das Glück der Unwissenheit
Language: German (Deutsch) 
Das Kind des Glücks, der heit're Wahn
Der Freude leiser Flug
Umschwebten gaukelnd meine Bahn,
wo sanft gewiegt den leichten Kahn
des Lebens Welle trug.
Bedeckt mit jungen Rosen lag
Das alte Bild der Zeit;
Im Busen schlug ein gleicher Schlag
Und schön wie Träume sank der Tag
In die Vergangenheit.
Da führte mich der Weisheit Hand
Wo Wahrheit uns belehrt;
Der Wahn entfloh, die Freude schwand,
Und ach, die Wahrheit die ich fand
War meinen Wahn nicht wert.
Du blinder Wahn, mein heilges Glück,
Warum entschlüpfest du?
Nimm Wahrheit, nimm dein Licht zurück,
Und binde mir wie meinem Glück
Die Augen wieder zu.

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Johann Gaitzsch

This text was added to the website: 2007-07-06
Line count: 20
Word count: 104