by (Friedrich) Julius Hammer (1810 - 1862)

Von dir, von deinem zauberreichen Bilde
Language: German (Deutsch) 
Von dir, von deinem zauberreichen Bilde  
Hab' ich, Geliebte, diese Nacht geträumt, 
Und siehe, als der Morgen kam und milde 
Den Horizont mit sanftem Roth gesäumt  --  
Da war mein Herz in der Brust verschwunden, 
Ich hab' es in Rosen verwandelt gefunden! 

Frohlockend sprang ich auf von meinem Pfühle, 
Und angeweht von frischer Morgenluft, 
Eilt' ich hinaus mit trunkenem Gefühle, 
Da grüßte mich der Auen Blumenduft;  --  
Ihr buntes Alltagsgewand war verschwunden, 
Ich hab' es in Rosen verwandelt gefunden!  

Mich dem Gefühl, dem süßen, überlassen 
Und in mich selbst wollt' ich zurückegehn;
Doch die Gedanken, die ich wollt' erfassen, 
ich suchte sie vergebens zu erspähn:  --  
Zu preisen dich, waren sie alle verschwunden, 
Ich hab' sie in Rosen verwandelt gefunden!

About the headline (FAQ)

Confirmed with Julius Hammer, Unter dem Halbmond, Leipzig: F. A. Brockhaus, 1860, page 7.


Authorship:

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive):

  • by Paul Umlauft (1853 - 1934), "Von dir, von deinem zauberreichen Bilde", op. 8 (Sieben Gesänge für 1 Singstimme mit Pianoforte) no. 4, published 1882 [ voice and piano ], Leipzig, Kahnt [sung text not yet checked]

Researcher for this text: Melanie Trumbull

This text was added to the website: 2021-04-02
Line count: 18
Word count: 117