by (Karl) Wilhelm Osterwald (1820 - 1887)

Gestern hielt er mich im Arme
Language: German (Deutsch) 
Gestern hielt er mich im Arme
Und mit liebeglühendem Munde
Küßt' er mir von Aug' und Wangen
Meine heißen Freudenthränen.
 
Und ein Lenz begann zu blühen,
Und es brachen auf die Veilchen,
Und wir wandelten auf Blumen,
Hand in Hand und Aug' in Auge.
 
Doch gelogen hat der Frühling, 
Und kein Sonnenstrahl der Liebe 
Küßt mir nun von Aug' und Wangen 
Meine heißen [Schmerzensthränen]1. 
 
Denn es ist ein Reif gefallen 
Über Nacht auf alle Blumen, 
Und die Veilchen sind gestorben, 
Und mein Liebstes ist mir ferne.

About the headline (FAQ)

View original text (without footnotes)
1 Franz: "Trauerzähren"

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Harry Joelson

This text was added to the website: 2010-11-13
Line count: 16
Word count: 86