by (Karl) Wilhelm Osterwald (1820 - 1887)

Scheu'st dich noch immer, seliges Leben
Language: German (Deutsch) 
Scheu'st dich noch immer, seliges Leben,
  Meiner Seele heißem Verlangen 
Liebe um Liebe wieder zu geben? 
  Soll ich dich nimmer umfangen?
Wie die schüchterne Jungfrau flieht,
Wenn sie den Suchenden sieht,
  Fliehend sucht und begehrt im Versagen,
  Zagend hofft und wünscht zu verzagen,
Liebliches Leben, so fliehst du behende,
  Wenn ich zu dir mich wende.

Aber nicht länger will ich ertragen
  Dieses harrende Hoffen und Bangen.
Fort, ihr Wünsche! lasset mich wagen,
  Ehe die Stunde vergangen.
Kühnen Muth in der Brust,
In den Adern Jugendlust,
  Keine Fragen im zögernden Munde,
  Halt' ich den Augenblick, halt' ich die Stunde,
Halt' ich das Leben, das selige, warme
  Liebend und glücklich im Arme. 

About the headline (FAQ)

Confirmed with Gedichte von Wilhelm Osterwald, Dritte umgearbeitete und vermehrte Auflage, Leipzig, Verlag von F. G. C. Leuckart (Constantin Sander), 1873, page 67.


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

  • by Robert Franz (1815 - 1892), "Entschluss", op. 43 (Sechs Gesänge für 1 Singstimme mit Pianoforte) no. 3 (1870?), published 1867 [voice and piano], Leipzig, Kistner [
     text not verified 
    ]

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website: 2013-12-08
Line count: 20
Word count: 110