by Heinrich Alfred Bulthaupt (1849 - 1905)

Nun ist die Nacht vergangen
Language: German (Deutsch) 
Nun ist die Nacht vergangen,
Das Trauern abgethan,
Nun kommt mit rothen Wangen
Das junge Glück heran.

So kinderlieb sein Grüßen,
Wie Lenzhauch frisch sein Mund  --
Ich habe krank gelegen,
Da küßt' es mich gesund.

Ich sinne nicht, wie's gekommen,
Ich fühle nur, wie mir geschieht --
O auferstand'ne Seele,
Nun sing' dein Morgenlied!

About the headline (FAQ)

Confirmed with Heinrich Alfred Bulthaupt, Durch Frost und Gluthen, vierte vermehrte Auflage, Leipzig and Oldenburg: Schulzesche Buchhandlung, 1904. Appears in Der junge Mönch. Ein Romanzero, no. 10, page 249.


Authorship:

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive):


Research team for this text: Bertram Kottmann , Melanie Trumbull , Paul Ezust [Guest Editor]

This text was added to the website: 2019-06-27
Line count: 12
Word count: 53