Translation by Anonymous / Unidentified Author

Abschied von der Heimat
Language: German (Deutsch)  after the Welsh (Cymraeg) 
Fahr wohl, du mein Land und ihr Quellen und Wälder,
mich scheidet von euch nun ein herbes Geschick!
Ihr Taler, ihr Berge, ihr wogenden Felder,
euch wird nimmer schauen mein sehnender Blick.
Dich hab ich geliebt, dir war ich ergeben
Mit kindlicher Liebe, mit Herz und mit Sinn!
Wohin mich auch führe das grausame Leben,
o Heimat, dir ewig zu eigen ich bin!
 
O, alle die wilden Gewässer sind wonnig,
die leuchtend sich schlingen um Baum und um Strauch,
und schön sind die Täler und Hügel so sonnig,
doch lieber ist mir dein herzlabender Hauch!
Bin jetzt ich auch fern den blühenden Heiden,
einst sinke mein Stern, wo er aufstieg, hinab,
und wo mir erblühten der Kinderzeit Freuden,
da legt mich ins heideumduftete Grab.

Authorship

Based on

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Ferdinando Albeggiani

This text was added to the website: 2007-11-19
Line count: 16
Word count: 124