by Anonymous / Unidentified Author

Das Schicksal will's
Language: German (Deutsch) 
Das Schicksal will's
Ich darf nicht lieben,
Dich, den mein Herz unsterblich liebt,
Mit jenem süssen, höh'ren Triebe,
Dem nicht der Seraph Sprache gibt!
Der Lenz ist hin
Und welkend fallen
Des lebens schönste Blüten ab,
All' meine Seufzer, sie verhallen,
Mein Sehnen ist das stille Grab.
Vergiss mich nicht!
Nur deine Liebe,
War mir ein Himmel schön und hehr;
Ach, nimmst du je mir diese Liebe,
Dann hab' ich keinen Himmel mehr.

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website: 2011-08-05
Line count: 15
Word count: 73