by Feodor Franz Ludwig Löwe (1816 - 1890)

Der Schreiner
Language: German (Deutsch) 
Ich baute dir den stillen Schrein
Und legte dich in dut;ge Spähne;
Jetzt schlag ich stumm die Nägel ein--
Zu jedem Nagel eine Thräne.

O Got, wie jeder Hammerschlag
Mich schmerzt, als ober dich verwunde!
Mir ist, als ob von diesem Tag
Mein trautes Herz nicht mehr gefunde.

Sie tragen dich nun bald zur Ruh
Mit Glockenton und bittern Zähren.
O legten sie mich gleich dazu,
Es kann ja doch nicht lange währen!

Confirmed with Feodor Löwe, Gedichte, Stuttgart und Tübingen, J.G. Kotta'scher Verlag, 1854, pg. 212.


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Andrew Schneider [Guest Editor]

This text was added to the website: 2018-06-24
Line count: 12
Word count: 73