by William Wordsworth (1770 - 1850)

Vom einsamen Grund
Language: German (Deutsch)  after the English 
Sieben Töchter hatte Lord Archibald,
und alle der Mutter liebliches Bild.
Die lag schon in Todesarmen so kalt,
warme Lieb die Schwestern umfangen hielt.
Doch Archibald dachte der sieben nicht sehr
Er liebte wohl Jagen und Krieg weit mehr.
O singt das Lied so traurig und weh
vom einsamen Grund am Binnorie-See!

Westlich bläst der Wind, belebender Wind,
herüber von Erins blühendem Strand.
Auf hüpfender Well' wie steuert geschwind
schlankes Boot mit Wimpel zum schottischen Land.
Schon springet zur Erde gewappneter Fuß,
das Kriegshorn ruft in die Lüfte den Gruß.
O singt das Lied so traurig und weh
vom einsamen Grund am Binnorie-See!

In der Grotte, verborgen im Eichenhain,
vom Schattengezweige traulich versteckt,
da schlummern die sieben, wie Lilien rein,
bis Ross- und Mannestritt schaudernd sie weckt,
ihr Mädchen, entflieht, entflieht, habet Acht,
Lord Archibald hält zu säumige Wacht!
O singt das Lied so traurig und weh
vom einsamen Grund am Binnorie-See!

Wie von Pfeilen verfolgt in tödlicher Hast
durcheilen die sieben die Täler und Höhn.
Doch die Jäger gönnen sich minder nicht Rast,
das Wild, das sie jagen, dünkt lockend und schön.
Und sie höhnen: "Kehrt heim ins verlassene Haus
und schmückt euch für uns mit dem Myrtenstrauß."
O singt das Lied so traurig und weh
vom einsamen Grund am Binnorie-See!

Sie fliehn wie die Wölkchen, wenn Sturmwind sie treibt.
"Zum Ufer des Sees! O wie steil da hinab!"
Nicht Rettung, nicht Hort den Lieblichen bleibt,
sie halten im Sprung sich zum schäumenden Grab!
Sieben Eilande grünen beisammen im Teich,
dort schlummern die Schwestern im Totenreich.
O singt das Lied so traurig und weh
vom einsamen Grund am Binnorie-See!

Authorship

Based on

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Johann Winkler

Text added to the website: 2020-02-01 00:00:00
Last modified: 2020-02-01 19:24:02
Line count: 40
Word count: 270