by Franz Alfred Muth (1839 - 1890)

Der Gebirgsbach
Language: German (Deutsch) 
Frisches Bächlein, aus den Steinen
stürzest schäumend du zu Tal,
deine mächt'gen, deine kleinen
Wellen grüß ich tausendmal.

Wie ein Kinderauge blauend,
hell und klar wie Kindesherz,
fließest du, zum Himmel schauend,
durch die Dornen, durch den Schmerz.

Frisches Bächlein, lustig schäumend,
voller Jubel, voller Scherz,
sinnig, lieblich fließend, träumend,
wahre dir das junge Herz!

Lass die großen Ströme brausen,
neide nicht die stolze Flut.
In der Wälder grünen Klausen,
o, da haust sich's gar zu gut!

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Johann Winkler

Text added to the website: 2020-02-01 00:00:00
Last modified: 2020-02-01 19:34:55
Line count: 16
Word count: 77