by Karl (or Carl) Busse (1872 - 1918)

Wenn es schummert auf der Welt
Language: German (Deutsch) 
Wenn es [schummert]1 auf der Welt,
steigen die Engel vom Himmelszelt,
geben sich artig einander die Händchen,
laufen ein Endchen, fliegen ein Endchen,
haben ein Säckchen über dem Rücken,
gute Kinder mit Träumen zu schmucken,
jedem von uns eine Freude zu machen 
und des Nachts am Bettchen zu wachen.

Glänzt aber wieder der Morgenstrahl,
sind sie schon längst im himmlischen Saal,
spielen dort Pferdchen mit Hu! und Hott!
Kriegen ein Küsschen vom lieben Gott.
Essen und trinken Kaffee und Kuchen
und dürfen sich goldene Sternlein suchen.

Gelt, das möcht euch allen wohl passen?
Möchtet die Engel am Händchen fassen?
Aber seid ihr nur brav auf Erden,
kann's euch einst noch ebenso werden.
Immer nur artig und folgsam sein,
kommt auch ihr in den Himmel hinein!

About the headline (FAQ)

View original text (without footnotes)
1 Frank: "schlummert"; other changes may exist not noted above (Hofmeister).

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

  • by Max Frank , "Grossmütterchen erzählt den Kindern", published 1896 [voice and piano], Mainz, Schott [
     text not verified 
    ]
  • by Hans Hermann (1870 - 1931), "Wenn es schummert auf der Welt", op. 31 (Fünf Gesänge für eine Singstimme mit Pianoforte) no. 4, published 1895 [voice and piano], Berlin, Plothow [
     text verified 1 time
    ]

Researcher for this text: Peter Donderwinkel

This text was added to the website between May 1995 and September 2003.
Line count: 20
Word count: 125