Blicket in des Äthers blaue Fernen
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): ENG
Blicket in des Äthers blaue Fernen,
Seht, aus tausend Myriaden Sternen
Lächeln einzig zwei, die sich zusammen
Ewig voller Lieb' und Lust umflammen.
Als die Teufel in verruchten Stunden
Ihren Heiland an das Kreuz gebunden
Und der menschlich ausrief im Erblassen:
Vater! Vater! hast du mich verlassen?
Blicket Vater von dem Glanz des Thrones,
Sieht die Wunden des geliebten Sohnes,
Wie er stirbt den Tod, den schmerzensvollen,
Tränen da dem Gottesaug' entrollen.
Und es blitzen zwei in üpp' ger Fülle
Durch die Himmel, halten mitten stille,
Und verwandeln sich zu lichten Sonnen,
Christen leben drauf in ew'gen Wonnen.

About the headline (FAQ)

Confirmed with Kerners Werke, Erster Teil, Das Bilderbuch aus meiner Knabenzeit, ed. Raimund Pissin, Berlin, Leipzig, Wien, Stuttgart: Deutsches Verlagshaus Bong & Co., 1914, page 162.


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Available translations, adaptations, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , title 1: "The twin stars", copyright © 2013, (re)printed on this website with kind permission


Researcher for this text: Sharon Krebs [Guest Editor]

This text was added to the website: 2008-06-24
Line count: 16
Word count: 98