by Johann Heinrich Voss (1751 - 1826)

Fleißig immer sein
Language: German (Deutsch) 
  Fleißig immer sein, 
  Ziemet wackern Mädchen!
  Flink genäht und fein, 
  Knöpfchen, Säum' und Näthchen!
Wenn ich eher fertig bin, 
Heiß' ich eure Königin! 

  Aus dem Schlaf gekräht 
  Nähn wir, was wir können 
  Unser Licht noch spät 
  Sieht der Wächter brennen. 
Dann im Bett' uns lang gestreckt, 
Bis der Hahn von neuem weckt!

  Schelm, wer überkuckt,
  Oder Possen tieibet!
  Schelm, wer schläfrig duckt,
  Und die Hände reibet!
Wer sogar durchs Fenster schaut,
Werd' im ersten Jahr nicht Braut!

  Wem die Nadel brach,
  Flink zur Nadelbüchse!
  Scheint zu los' und schwach
  Dein Gespinnst, so wichse!
Wenn sich's drall zusammen krollt,
Nur ein wenig aufgerollt!

  Beiße nicht den Drath!
  Nach der alten Lehre:
  Wer zu schneiden hat,
  Schneide mit der Scheere!
Beißen ist ja ungesund,
Schändet auch die Zähn' im Mund!

  Was sie eifrig schilt
  Mit dem armen Zwirne!
  Künftig selbst getrillt
  Deinen Knaul, du Dirne
Wer was gutes will und kann,
Greist die Arbeit selber an!

  Eins noch sag' ich euch:
  Nicht zu lange Fädchen!
  Sonst erschalle gleich:
  O du faules Mädchen!
Heda lustig, Stich um Stich !
Wollt ihr besser sein, als ich?

About the headline (FAQ)

Confirmed with Sämmtliche poetische Werke von Johann Heinrich Voss, ed. by Abraham Voss, Leipzig, Immanuel Müller, 1835, pages 195-196.


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website: 2010-12-08
Line count: 42
Word count: 183