possibly by Adolf Frey (1855 - 1920)

Tanzlied
Language: German (Deutsch) 
Fasset die Lanze 
Zum blutigen Tanze!  
Lasset uns fahren 
Zum Streite zuhauf! 
Grad in die Schaaren 
Richtet den Lauf! 
Heisa, wir springen so schnelle, 
Und der Tod, der bleiche Geselle, 
Springt uns vorauf!  

Schwinget die Lanze 
Im blutigen Tanze! 
Schlaget die Schilde 
Den Feinden entzwei! 
Das ist die wilde 
Kriegstanzmelodei! 
Pfeifende Kugeln sie sausen, 
Gellende Hörner erbrausen 
Durch das Geschrei!  

Schwinget die Lanze 
Im blutigen Tanze! 
Sinkt auch manch einer 
Im Sturme dahin, 
Bejammert ihn keiner 
Mit weibischem Sinn!  
Heisa, wir Freiharstgesellen 
Schlingen laut jauchzend den schnellen 
Reigen dahin!  

Confirmed with Adolf Frey, Gedichte, Leipzig: H. Haessel, 1886. Appears in Lieder eines Freiharstsbuben, pages 175 - 176.


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Melanie Trumbull

This text was added to the website: 2019-11-17
Line count: 27
Word count: 89