by Paul Heyse (1830 - 1914)

Das Waldvöglein
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): ENG FRE
Das kleine Waldvöglein 
Das fliegt wohl durch die Lande. 
Zur Schönsten fliegt es hin 
Und sitzt am Fensterrande. 

Dort hebt's zu singen an 
Ein Lied von lauter Liebe. 
Die Schöne hört ihm zu, 
Das Herz wird ihr so trübe. 

Sie seufzet tief und schwer, 
Dann bricht sie aus in Klagen: 
Vöglein, schöns Vögelein, 
Du hast von Glück zu sagen. 

Du fliegst nach deiner Lust 
Und suchst dir deine Stätte. 
Ich bin gebunden hier 
Mit einer großen Kette. 

Vermählt seit gestern erst, 
Muß ich's schon heut bereuen; 
Nur wer in Freiheit ist, 
Mag sich des Lebens freuen. 

Confirmed with Paul Heyse, Italienisches Liederbuch, Berlin: Verlag von Wilhelm Hertz (Bessersche Buchhandlung), 1860, pages 142-143.


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , "The forest birdlet", subtitle: "Italian ballad", copyright © 2021, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Pierre Mathé) , "Le petit oiseau de la forêt", copyright © 2021, (re)printed on this website with kind permission


Researcher for this text: Sharon Krebs [Guest Editor]

This text was added to the website: 2021-01-16
Line count: 20
Word count: 96