by Paul Heyse (1830 - 1914)

Verwandlung
Language: German (Deutsch) 
Mühlen träg die Flügel drehn,
Über Stoppeln schleicht der Wind,
Dunkle Hütten im Grunde stehn,
Kleine Fenster trüb und blind.

Siehe, da kommt ein Sonnenschein,
Stiehlt sich durchs Gewölk heran:
Mühlen, Feld und Fensterlein
Fangen fluchs zu lachen an.

Liebes Herz, so bist du ganz,
Blöd und blind viel Tag und Nacht,
Bis ein leiser Liebesglanz
Dir die Welt zum Himmel macht.

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Sharon Krebs [Guest Editor]

This text was added to the website: 2009-05-08
Line count: 12
Word count: 62