by Philipp Jakob Düringer (1809 - 1870)

Ständchen
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): ITA
[Schlumm're ruhig, liebes]1 Leben,
schlumm're sanft und engelmild,
mög'im Traume Dich umschweben
Deine treues Liebchens Bild.

Träume, Mädchen, Liebesträume,
träume wachend, schlafend sie!
Ob ich eile, ob ich säume,
mich verlässt die Liebe nie.

Ach! Die Sternlein flimmern bange,
leuchten mir in stiller Nacht;
alles schläft und ruht schon lange,
nur die treue Liebe wacht.

Schlafe, ruhe, süßes Leben,
bis der gold'ne Morgen graut!
Schlafe, Gute, wonn'umgeben,
bis die Schwalb'am Nestchen baut.

Mit der Unschuld Glanz umstrahlet
seh' ich jetzt im Geiste Dich,
und in Deinem Zügen malet,
Güte, Treu' und Liebe sich;

schlumm're ruhig, ohne Bangen,
träume heiter durch die Nacht!
Alles schläft, mit Glutverlangen,
nur die treue Liebe wacht.

View original text (without footnotes)
1 Abt: "Schlummre ruhig süsses"; further changes may exist not noted.

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Available translations, adaptations, and transliterations (if applicable):

  • ITA Italian (Italiano) (Amelia Maria Imbarrato) , title 1: "Serenata", copyright © 2009, (re)printed on this website with kind permission


Researcher for this text: Amelia Maria Imbarrato

This text was added to the website: 2009-07-30
Line count: 24
Word count: 111